Burgos

Burgos

Nachdem ich etwas unfreiwillig und damit um einige Stunden früher als geplant in Burgos eingetroffen bin musste ich mich erst mal um eine Übernachtung kümmern. Was gar nicht so leicht war, denn Burgos war in den unteren bis mittleren Preisklassen ziemlich ausgebucht. Aber es hat geklappt, etwas zu finden.

Da Burgos ein recht schöner Ort mit quirligem Leben ist, nicht nur wegen der vielen Pilger, die dort nächtigen, habe ich mich entschlossen, dort einen Tag länger zu verbringen. Mehrere Stunden davon habe ich in der Kathedrale verbracht. Ich bin ja nun nicht besonders religiös angehaucht, aber eine so große Kirche wollte ich mir mal genauer ansehen. Ich war wirklich beeindruckt. Viel Gold, viele alten Sachen – seht selbst.

Mein letztes Abendessen sah übrigens so aus. Mir haben noch nie grüne Oliven zum Bier so gut geschmeckt. Als Tapas gab es dann Blutwurst mit einer Marmeladenfüllung und Kartoffeln in einer leckeren Suppe mit Octopus. Das ganze auf einem lebhaften Platz mit Livemusik.

Bitte folge uns auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.