Etappe 13 – Sangüesa – Lumbier (15 Km / 229,2 Km)

Etappe 13 – Sangüesa – Lumbier (15 Km / 229,2 Km)

bewölkt, 18°

Von Sangüesa ging es ziemlich flott aus der Stadt heraus Richtung Berge. Grund: Hauptverkehrsstrasse, an der man schon aufpassen musste. Aber man kam zügig vorwärts.

In Liedana ging es links ab auf eine stillgelegte Eisenbahnstrecke, auf der man die Gleise schon entfernt hatte. Hier konnte man sehr gut laufen und die Natur genießen.

Ziel war nämlich ein kleines Naturreservat (Foz de Lumbier), welches nur über die Tunnelzugänge der besagten Eisenbahn zu erreichen war. Dadurch hat sich eine isolierte Welt voller Sing- und Greifvögel entfaltet. Insbesondere gibt es dort eine große Population Gänsegeier (buitre leonardo).

Der Eingangstunnel hatte es schon in sich. Etwa 200 m lang und leicht gekrümmt. Man sah das Ende also nicht und musste einige Meter in absoluter Dunkelheit laufen. Zur Sicherheit hatte ich meine Trekkingstöcke vor mich gehalten, damit ich nicht irgendwohin anstosse. Aber es ging alles gut. Trotzdem war ich froh, wieder aus dem Tunnel heraus zu treten.

Und als sich meine Augen wieder an die Helligkeit gewöhnt hatten und nach oben blickte, sah ich was? 5 dieser seltenen Gänsegeier schwebten wie zur Begrüßung über mir. Leider kommt dass auf den Bildern nicht so gut rüber. In Wirklichkeit war es einfach nur toll. Die Schlucht ist etwa 1700 m lang und während dessen diese großen Vögel über sich schweben, auf den Felskanten landen oder in Felslöchern verschwinden. Auch das vielfältige Musikwerk der anderen Vogelwelt war sehr beeindruckend. Zu Füßen der Schlucht floss tobend der Irati, ein Nebenfluss des Aragon. Ich fühlte mich an den Karl-May-Film „Unter Geiern“ erinnert. Der Ausgang aus der Schlucht war weniger dramatisch wie der Eingang. Nur etwa 100 m lang und man sah gleich das Licht am Ende des Tunnels.

Da noch so viel Zeit vom Tag übrig war, schließt sich hier gleich die nächste Etappe an.

Bitte folge uns auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.