Etappe 8 – Canfranc-Estación – Jaca (24 Km / 124,5 Km)

Etappe 8 – Canfranc-Estación – Jaca (24 Km / 124,5 Km)

Die Nacht war nicht gut. Schlecht geschlafen, deshalb früh aufgestanden und schon um halb sieben beim Frühstück in der Bar gegenüber gesessen. Das Frühstück für 3,50 € bestand aus einer Tasse Kaffee, zwei Scheiben geröstetem Brot, einem Ministück Butter und Marmelade. Damit war man schnell fertig. Schnell zurück in die Unterkunft, wanderfertig gemacht und los gings.

Das man ohne Trekkingstöcke schneller vorwärts kommt als mit, merkte ich nach den ersten 300 m. Denn die fehlten mir – sie standen noch im Zimmer. Also noch mal zurück, die Stöcke gegriffen, nochmals umgeschaut ob nicht noch mehr liegen geblieben ist und zurück auf den Weg.

Aus dem Ort heraus ging es erst wieder über Asphalt, bis nach dem Staudamm die Beschilderung wieder einsetzte und der Weg über schöne Waldwege talab führte.

Im nächsten Ort, Canfranc-Pueblo. wollte ich noch einen schönen Kaffee trinken, aber irgendwie habe ich die Beschilderung falsch verstanden und lief unterhalb des Ortes längs des Aragon, um erst nach dem Ort wieder auf den gekennzeichneten Weg zu kommen.

Die nächste Ortschaft war Villanua. Hier gab es auch keinen Kaffee, dafür habe ich in einem kleinen Geschäft etwa Käse und Chorizo gekauft. Dazu etwas Brot. Bekam ich in Form eines 1-m-Baguettes. Alles in einem Plastikbeutel, der an meinem linken Handgelenk schlenderte. So kann man nicht gehen und die nächste Bank auf dem Weg war meine. Hier habe ich dann mein erstes ausgiebiges Freiluftfrühstück genossen.

Weiter ging es meistens über Schotterstrecken bis nach Castiello de Jaca. Der Anstieg in dieses alte Dorf war noch einmal heftig. Aber da oben gab es einen Rastplatz und eine Zapfstelle für Frischwasser. Da meine 1,5 Liter Wasser aufgebraucht waren, kam das genau richtig.

Bis Jaca, dem Etappenziel waren es noch gut 7,5 Km. Nur zu. mein Lieber. Der Weg führte längs des Aragon, zum Schluss aber wieder neben der Hauptstraße her. Um nicht wieder so schlecht zu schlafen wie die Nacht zuvor, habe ich mir zwischendurch ein Hotelzimmer über ein großes Buchungsportal gebucht. Nicht sehr viel teurer als die Pilgerherberge, aber dafür ein Einzelbett mit Bettwäsche und großem Bad mit frischen Handtüchern. Und Frühstück!

Hotel Jaques
Union Jaquesa 4
22700 Jaca

Bitte folge uns auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.