Flugpreise

Flugpreise

Bei den Vorbereitungen zu unserer Jakobsweg Wanderung ab Mai habe ich mich auch mit dem Problem der Anreise beschäftigen müssen. Letztendlich ist es darauf hinauslaufen, dass wir uns entschieden haben, über Paris bis nach Südfrankreich nach Pau zu fliegen.

Auf Empfehlung des Portals Reisetopia habe ich bei Google Flights nach entsprechenden Flügen an unserem Wunschdatum gesucht. Es wurden viele Flüge angeboten, aber nur einer direkt zum Pariser Flughafen Charles de Gaulle, wo auch der Weiterflug nach Pau startete. Ein Umzug von Orly nach CdG kam für uns nicht infrage.

Der aufgerufene Preis pro Person sollte 150 Euro sein. Da ich gar keine Erfahrung bei Flugpreisen habe, habe ich erst einmal den zur Verfügung stehenden Preis-Wecker ‚Preise beobachten‘ aktiviert, um über mögliche Preisänderungen informiert zu werden. Irgendwie hatte ich im Unterbewussten mit günstiger werdenden Preisen gerechnet, da ja noch bis zum Abflugtermin über 4 Monate Zeit waren.

Baff war ich allerdings, als Anfang März die 1. Mail von Google Flights kam, die einen neuen Preis von 175 € kundtat. Nun wurde ich doch unruhig und habe spontan 2 Plätze für diese 175 € gebucht. Was auch ganz gut war, den was nun folgte, war eine regelrechte Achterbahn der Flugpreise. Nachstehend habe ich aus reiner Neugier eine Tabelle gemacht, aus der das Auf und Ab der Flugpreise hervorgeht.

Veränderung der Flugpreise von Düsseldorf nach Pau/F (über Paris)
Mitte Februar 19175
25.02.19200
26.02.19231
27.02.19200
01.03.19231
26.03.19249
27.03.19282
29.03.19132
30.03.19246
02.04.19132
03.04.19279
04.04.19314
05.04.19279
06.04.19246
08.04.19279
09.04.19314
10.04.19339
11.04.19314
16.04.19339
17.04.19356
18.04.19314

Zwischen dem niedrigsten Preis und dem bisher höchsten Preis liegen 181 €, somit eine Erhöhung um über 100 %. Unglaublich!

Ich kann daher nur jedem empfehlen, der einen günstigen Flug sucht und entsprechend Zeit für die Recherche hat, aber auch frühzeitig buchen kann, sich den Preiswecker ‚Preise beobachten‘ bei Google Flights zu aktivieren.
An der Liste sieht man, dass ich mich nicht hätte verrückt machen lassen sollen. Es wäre auch noch günstiger gegangen. 175 € vs. 132 €. Aber weiß man es vorher?
fragt sich Andreas.

Bitte folge uns auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.